KONRAD-VON-DÜRN-REALSCHULE

WALLDÜRN

Information Anmeldung neue Klassen 5

Auf dieser Seite wollen wir Sie gerne über die Konrad-von-Dürn-Realschule und den Anmeldevorgang für die 5. Klasse informieren.

Die KvDRS stellt sich vor...

 







Die Anmeldung der neuen Fünftklässler ist möglich am:

Montag, 06. März , 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
Dienstag, 07. März , 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
Mittwoch, 08. März 2023, 7.30 Uhr – 13.00 Uhr und 14.00 Uhr – 17.00 Uhr

Donnerstag, 09. März 2023, 7.30 Uhr – 13.00 Uhr und 14.00 Uhr – 16.00 Uhr

jeweils im Sekretariat der Realschule


Zur Vorbereitung der Anmeldung können unter den folgenden Links die Anmeldeformulare heruntergeladen und ausgefüllt werden.


- Anmeldeformular

- Datenschutzerklärung

- Erklärung bei getrennt lebenden Erziehungsberechtigten

- Bestellschein für das VRN-JugendticketBW

- freiwilliger Einschätzbogen

- Anmeldung Gitarrenkurs (Kooperation mit Musikschule)


Darüber hinaus ist bei der Anmeldung mitzubringen:

- die Geburtsurkunde (Familienstammbuch)

- das Anmeldeblatt für die weiterführende Schule (Blatt Nr. 4 des Schreibens der Grundschule)

- die Grundschulempfehlung (Blatt Nr. 3 des Schreibens der Grundschule)

- der Nachweis über eine Maserimpfung

- für die „Fahrschüler“ ein Passbild für das VRN-JugendticketBW

Für weitere Informationen und Fragen nehmen wir uns gerne auch in einem persönlichen Gespräch für Sie Zeit. Rufen Sie uns einfach an: 06282/8811

Falls coronabedingt das Sekretariat der Schule nicht zugänglich ist, kann die Anmeldung mit den heruntergeladenen Formularen auch postalisch vorgenommen werden. Die Grundschulempfehlung ist dem Anmeldeschreiben beizulegen. Der Impfausweis oder eine andere Bescheinigung über eine erfolgte Masernschutzimpfung ist bis spätestens zum Beginn des neuen Schuljahres im Sekretariat der Schule vorzulegen.


Die weiterführenden Schulen in Walldürn - Ein Vergleich








zusätzliche Downloads:

=> Flyer KvDRS für Grundschuleltern

=> Präsentation des Kultusministeriums zu den weiterführenden Schularten.


Die Realschule. Eine leistungsstarke Schulart.









Infofilm zu Französisch ab Klasse 6





 



Termine

Keine Einträge vorhanden.



Neues von der KvDRS


Zurück zur Übersicht

09.01.2023

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier der KvDRS Walldürn mit abwechslungsreichem Programm

(Eck) Walldürn. Endlich! Endlich durfte wieder eine gemeinsame Weihnachtsfeier der ganzen Schule stattfinden. Wenn sich alle Schüler und Lehrer in der Neuen Aula der KvDRS Walldürn treffen, um feierlich miteinander den letzten Schultag und das Weihnachtsfest zu begehen, dann war das schon immer einer der Höhepunkte im Schuljahr. Umso mehr freuten sich alle, dass dies nach zweijähriger Pause wieder möglich war: Viele wollten ihren Beitrag bringen, so dass ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm geboten wurde. Leider forderte die aktuelle Krankheitswelle auch an der Walldürner Realschule ihren Tribut: Hauptdarsteller und andere Akteure waren vor oder am letzten Schultag erkrankt, so dass bei manchen Punkten improvisiert werden musste.
Aber gemeinsam fingen Schüler und Lehrer das bestmöglich auf: Manche sprangen kurzfristig für andere Rollen ein und Siri Hauk übernahm am Klavier nicht nur die Leitung des Schulchores, sondern stellte sich eine neue kleine Band mit ihren Kollegen Philipp Eiermann (Gitarre), Thomas Tonnier (Cajon) und Daniela Binnig (Klarinette) zusammen. So umrahmten sie nicht nur mit schwungvollen Liedern die Weihnachtsfeier, sondern auch den integrierten Gottesdienst musikalisch.
In ihrer Adventsandacht stellten die Religionslehrer Adrian Ambiel und Regina Eck gemeinsam mit den 6. Klassen und der 8a den Alltagssorgen und aktuellen Ängsten die Weihnachtsbotschaft „Fürchtet euch nicht“ entgegen. Nicht ohne Grund sprachen die Nachrichtenreporter im modernen Krippenspiel der 6a von einer „Sensation“, die da in Bethlehem passiert ist und die ein Licht der Hoffnung in die Welt trägt. Ein Licht, das wir durch unser Handeln und unseren Umgang miteinander weitertragen könnten.
Aufregend war es für Marie Miko (5b) und Finn Geier (5a), die nun statt in großer Runde mit der Gitarren-AG nur zu zweit mit ihrem Musiklehrer Bernhard Trabold „Jingle Bells“ zum Besten gaben. Auch die Theater-AG unter der Leitung von Bianca Breunig-Teichmann und Regina Eck meisterte krankheitsbedingte Ausfälle so gut, dass bei den Weihnachtssketchen „Der falsche Weihnachtsmann“, „Wichteln für Anfänger“ und „Bescherung mit Hindernissen“, die die Feierstunde immer wieder bereicherten, niemand merkte, wer von den Darstellern Leen Almalt, Majdouline Benalia, Finn Geier, Jonathan Hanak, Lilli Schmiech, Lara Weber und Luisa Weber weniger Zeit zum Üben der Rolle hatte.
In eine Rolle schlüpften auch Melissa Naumann, David Kirnbacher und Pascal Lauer, die mit ihrem selbstgeschriebenen Sketch „Au restaurant“ einen Ausschnitt aus dem Französisch-Unterricht bei „Madame Daniela Binnig“ zeigten. Im Deutsch-Unterricht der 5. Klassen entstanden bei Klassenlehrerin Lena Muhn schöne selbstgeschriebene Gedichte, die Nikol Link und Lilli Schmiech gekonnt vortrugen. Besondere Leistungen hatten Siebt- und Achtklässler auch im Fach Informatik vorzuweisen und so konnte Informatiklehrer Philipp Eiermann Luisa Minderlin (4. Platz), Evelyn Schäfer (3. Platz), Marie Ott (2. Platz) und Anastasia Stopper (7b) als Schulsiegerin des bundesweiten Wettbewerbs „Informatik-Biber“ eine Urkunde überreichen.
Die Kompaktwoche im Herbst bietet immer auch Raum, etwas Besonderes zu erarbeiten und so präsentierte die Klasse 6a unter der Leitung von Daniela Binnig ein Musikstück mit Orff- und vielen anderen Instrumenten und Sportlehrerin Dorothea Stätzler sorgte mit der Mädchensportgruppe 10ab mit ihrem Step-Aerobic-Tanz „Feliz Navidad“ für einen echten Hingucker.
In seiner Ansprache dankte Schulleiter Patrick Schmid allen Akteuren und Verantwortlichen für ihren Einsatz, wobei Bianca Breunig-Teichmann wohl besonders zu erwähnen ist, die sich so ganz nebenbei um die Technik kümmerte. Er zitierte die Weihnachtskarte der KvDRS, die deutlich machte, dass Frieden in der Welt den Frieden im Kleinen voraussetzt – und dies auch an der Schule und in der Familie wesentlich sei. Diesen Frieden wünschte er allen in seinem Weihnachtsgruß und lud noch alle in die Alte Aula ein, wo die sehr rührige SMV der Schule gemeinsam mit ihrem betreuenden Lehrer Thomas Bartwicki zum gemütlichen Beisammensein bei weihnachtlicher Musik und einem „Spenden-Punsch“ zugunsten eines Hilfsprojekts für Straßenkinder in Kenia einlud – ein gelungener Ausklang einer schönen gemeinschaftlichen Feier an der Konrad-von-Dürn-Realschule Walldürn.



Zurück zur Übersicht