KONRAD-VON-DÜRN-REALSCHULE

WALLDÜRN


Information Anmeldung neue Klassen 5

Auf dieser Seite wollen wir Sie gerne über die Konrad-von-Dürn-Realschule und den Anmeldevorgang für die 5. Klasse informieren.

Die KvDRS stellt sich vor...

 







Die Anmeldung der neuen Fünftklässler ist möglich am:


Dienstag, 05. März 2024 , 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
Mittwoch, 06. März 2024, 7.30 Uhr – 13.00 Uhr und 14.00 Uhr – 17.00 Uhr

Donnerstag, 07. März 2024, 7.30 Uhr – 13.00 Uhr und 14.00 Uhr – 16.00 Uhr
Freitag, 08. März 2024
, 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
jeweils im Sekretariat der Realschule


Zur Vorbereitung der Anmeldung können unter den folgenden Links die Anmeldeformulare heruntergeladen und ausgefüllt werden.


- Anmeldeformular

- Datenschutzerklärung

- Erklärung bei getrennt lebenden Erziehungsberechtigten

- Information Deutschland-Ticket

- freiwilliger Einschätzbogen

- Anmeldung Gitarrenkurs (Kooperation mit Musikschule)


Darüber hinaus ist bei der Anmeldung mitzubringen:

- die Geburtsurkunde (Familienstammbuch)

- das Anmeldeblatt für die weiterführende Schule (Blatt Nr. 4 des Schreibens der Grundschule)

- die Grundschulempfehlung (Blatt Nr. 3 des Schreibens der Grundschule)

- der Nachweis über eine Maserimpfung

Für weitere Informationen und Fragen nehmen wir uns gerne auch in einem persönlichen Gespräch für Sie Zeit. Rufen Sie uns einfach an: 06282/8811



Die weiterführenden Schulen in Walldürn - Ein Vergleich








zusätzliche Downloads:

=> Flyer KvDRS für Grundschuleltern

=> Präsentation des Kultusministeriums zu den weiterführenden Schularten.


Die Realschule. Eine leistungsstarke Schulart.









Infofilm zu Französisch ab Klasse 6





 



Termine

Keine Einträge vorhanden.



Neues von der KvDRS


Zurück zur Übersicht

27.10.2023

Badenschild erstrahlt in neuem Glanz

Walldürn. (Sti.) Das Großherzogtum Baden war ein deutscher Teilstaat,
der im 19. Jahrhundert in verschiedenster Hinsicht bedeutend
war. Stellvertretend für vieles sollte hier nur einmal erwähnt werden,
dass Baden 1818 die freiheitlichste Verfassung des Deutschen
Bundes erhielt, die Juden völlig gleichberechtigt wurden, die Frauen
das Wahlrecht bekamen und nach 1870 die Mädchen in Karlsruhe zum
ersten Mal die Gelegenheit bekamen, Abitur zu machen und zu studieren.
Ein Zeugnis aus der Zeit nach dem 1. Weltkrieg ist ein gusseiserner
Grenzpfahl, der im Speicher der Grundschule Walldürn durch Zufall
entdeckt wurde.
Anlässlich des 25 jährigen Bestehens der Realschule Walldürn hatten
1983 Schüler der damaligen 10c die alte badische Grenzsäule, die
heute am Eingang des Parkplatzes hinter dem Schloss steht, restauriert.
Zusammen mit ihrem damaligen Klassenlehrer Hans Miko, dem
stellvertretenden Hausmeister Raimund Eder und einigen Helfern holten
sie die alte Kostbarkeit vom Speicher der Grundschule und restaurierten
sie in den Pfingstferien in der Garage von Hans Miko in
mühsamer Kleinarbeit. Ihren ersten Standort erhielt sie gegenüber
der Eisdiele im kleinen Gärtchen am Haus Eberhard, Ecke Burgstraße/
Klosterstraße.
20 Jahre später war die Grenzsäule erneut in die Jahre gekommen und
die ehemaligen Schüler beschlossen, als junge Erwachsene zusammen
mit ihren Familien das Bild erneut zu renovieren. Um besser zur Geltung
zu kommen, fand das Badenschild seinen neuen jetzigen Standort
an der Einfahrt zum Parkplatz hinter dem Walldürner Schloss.
Und wieder sind 20 Jahr vergangen. Die Konrad-von-Dürn-Realschule
feiert in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag. Dankenswerter Weise
bleibt der Abschlussjahrgang 1982/83 seiner Aufgabe treu, und diesmal
war Ralf Mönnekemeyer aktiv, und hat dem Schild wieder frische
Farbe verliehen, so dass es anlässlich dieses Jubiläums in erneutem
Glanz erstrahlt.
In Anwesenheit von Realschulkonrektorin Elke Gramlich, dem Verbindungslehrer
Thomas Bartwicki und einigen Schülern der SMV, sowie sowie
von Ralf Mönnekemeyer und dem ehemaligen Realschulkonrektor Hans
Miko und seiner Frau Marianne traf man sich zum Fototermin anlässlich
des 60. Jubiläums der Konrad-von-Dürn-Realschule an der neu restaurierten
Grenzsäule, die einst zwischen Baden und Bayern am Geißenhof
stand.
Es ist zu hoffen, dass diese Tradition erhalten bleibt und in den
folgenden Jahren dann vielleicht die Schüler der Konrad-von-Dürn-Realschule
weitermachen mit dann wieder anstehenden und anfallenden
Restaurierungsarbeiten.



Zurück zur Übersicht