KONRAD-VON-DÜRN-REALSCHULE

WALLDÜRN


Information Anmeldung neue Klassen 5

Auf dieser Seite wollen wir Sie gerne über die Konrad-von-Dürn-Realschule und den Anmeldevorgang für die 5. Klasse informieren.

Die KvDRS stellt sich vor...

 







Die Anmeldung der neuen Fünftklässler ist möglich am:


Dienstag, 05. März 2024 , 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
Mittwoch, 06. März 2024, 7.30 Uhr – 13.00 Uhr und 14.00 Uhr – 17.00 Uhr

Donnerstag, 07. März 2024, 7.30 Uhr – 13.00 Uhr und 14.00 Uhr – 16.00 Uhr
Freitag, 08. März 2024
, 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
jeweils im Sekretariat der Realschule


Zur Vorbereitung der Anmeldung können unter den folgenden Links die Anmeldeformulare heruntergeladen und ausgefüllt werden.


- Anmeldeformular

- Datenschutzerklärung

- Erklärung bei getrennt lebenden Erziehungsberechtigten

- Information Deutschland-Ticket

- freiwilliger Einschätzbogen

- Anmeldung Gitarrenkurs (Kooperation mit Musikschule)


Darüber hinaus ist bei der Anmeldung mitzubringen:

- die Geburtsurkunde (Familienstammbuch)

- das Anmeldeblatt für die weiterführende Schule (Blatt Nr. 4 des Schreibens der Grundschule)

- die Grundschulempfehlung (Blatt Nr. 3 des Schreibens der Grundschule)

- der Nachweis über eine Maserimpfung

Für weitere Informationen und Fragen nehmen wir uns gerne auch in einem persönlichen Gespräch für Sie Zeit. Rufen Sie uns einfach an: 06282/8811



Die weiterführenden Schulen in Walldürn - Ein Vergleich








zusätzliche Downloads:

=> Flyer KvDRS für Grundschuleltern

=> Präsentation des Kultusministeriums zu den weiterführenden Schularten.


Die Realschule. Eine leistungsstarke Schulart.









Infofilm zu Französisch ab Klasse 6





 



Termine

Keine Einträge vorhanden.



Neues von der KvDRS


Zurück zur Übersicht

28.07.2023

Gemeinsame Feierstunde am letzten Schultag

(Eck) Walldürn. Die Vorfreude auf die anstehenden Sommerferien und die Freude über die gemeinsame Schuljahresabschlussfeier war deutlich zu spüren, als sich die Schulgemeinschaft der Konrad-von-Dürn-Realschule Walldürn am letzten Schultag in der Alten Aula traf. Das erste Jahr ohne corona-bedingte Einschränkungen wurde wieder so abgeschlossen, wie es seit Jahren an der Walldürner Realschule Tradition war: mit einer lebendigen Feierstunde aller Schülerinnen und Schüler und aller Lehrkräfte, mit viel Musik und anderen Darbietungen und mit der Würdigung besonderer Leistungen.
Und so freuten sich Schulleiter Patrick Schmid und Konrektorin Elke Gramlich, dass viele ihren Beitrag leisten wollten, um diese Feierstunde und diesen Rückblick aufs vergangene Schuljahr schön zu gestalten. Musikalisch stimmte Marie Ott aus der 8a am Klavier mit „Sound of Silence“ und später mit Leonard Cohens „Halleluja“ gleich mit zwei Klassikern der Musikgeschichte auf diese besondere Feier ein. Mit „Crazy little thing called love“ demonstrierte die Gitarren-AG (Rayk Forster, Liv Noe, Kim Noe, Lisa Berlin, Marie Miko, Lilli Schmiech, Finn Geier) unter der Leitung von Musikschullehrer Bernhard Trabold, dass sie sich nach einem Jahr Gitarren-Unterricht bereits an diesen Rockklassiker von Queen wagen konnten.
Ein besonderes Ereignis im vergangenen Schuljahr war natürlich das 60jährige Jubiläum der Schule, das im Rahmen der Musischen Nacht begangen wurde. Mit einer PowerPointPräsentation frischte Realschullehrer Philipp Eiermann das Gedächtnis an dieses wunderschöne Event auf. Künstlerisch taten sich Marek Hauck, Julian Schieser, Liv Noe, Marie Miko, Mariana Allamaa, Suzana Handtusch und Amelie Kempert besonders hervor, denn sie wurden für ihre Teilnahme am Wettbewerb „Den Frieden bewahren“, den die Richard-und-Anne-Rohlf-Stiftung ausgelobt hatte, mit Preisen (und einem Gutschein für Tripsdrill) durch Bürgermeister Markus Günther und Sina Berberich (Stadt Walldürn) ausgezeichnet.
Einen besonderen schulinternen Wettbewerb hatten im vergangenen Schuljahr die Lehrer für sich entschieden: Im etwa monatlich stattfindenden Duell „Schlag den Lehrer“ traten während der Großen Pause Schüler-Gruppen und Lehrer-Gruppen in verschiedenen Spaß-Disziplinen gegeneinander an. Wie Verbindungslehrer Thomas Bartwicki erläuterte, hatten die Lehrer sechs von zehn Spielen für sich entschieden und so überreichte Schülersprecherin Kira Hasenstab den eigens im 3-D-Drucker angefertigten Pokal an Schulleiter Patrick Schmid. Dass an der KvDRS das Miteinander von Schülern und Lehrern und der Sport hochgehalten wird, zeigt sich auch beim Lehrer-Schüler-Fußball und beim Lehrer-Schüler-Basketball. Hier freute sich Rektor Schmid, Maximilian Gasch (10a) und Jeremias Keim (7a) für 68%-ge Trainingsteilnahme und Darian Geib (8b) für 96% als Trainingsfleißigsten auszeichnen zu können.
„Am Ball geblieben“ sind auch die Schülerinnen und Schüler, die übers ganze Schuljahr hinweg bemüht waren, das Bestmögliche aus sich heraus zu holen und nun von Rektor Schmid und Konrektorin Gramlich ein Lob oder einen Preis überreicht bekamen. Den mit 50€ dotierten Engagementpreis für Schüler, die sich um das Miteinander an der Schule besonders verdient gemacht haben, erhielt Kira Hasenstab (10a), die sich seit der 5. Klasse stets für ihre Klasse und ihre Schule eingesetzt und sich auch als Schülersprecherin engagiert eingebracht hat.
Diese Preisverleihungen sind stets ein Höhepunkt der Schuljahresabschlussfeier, so dass diese auch musikalisch entsprechend eingebettet waren: Die Flötengruppe aus den beiden 5. Klassen demonstrierte unter Leitung von Realschullehrerin Christina Bundschuh und mit Unterstützung durch RL´in Bianca Breunig-Teichmann mit „This land is your land“ ihre Musikalität beim Musizieren und Singen, während Anna Maria Link, Ilijana Dejanovic und Anastasia Stopper aus der 7b beim von RL´in Daniela Binnig einstudierten Tanz „Listen to the beat“ Lust aufs Mittanzen machten. Das Bläserensemble (Moritz Hoffert 7a, Bastian Hoffert 9b, Luca Winkler 9a; Leitung Realschullehrer Martin Heß) hatte mit der Eurovisions-Hymne „Präludium des Te Deum“ genau die erhabenen und feierlichen Klänge ausgewählt, die für eine Preisverleihung und für den Dank an der Sekretärin Sabine Rodemer sowie den Hausmeistern Thomas Kaiser und Thomas Spreitzenbart passend waren.
Lautstark schmetterten alle die von Thomas Bartwicki und Thomas Tonnier präsentierte KvDRS-Hymne, einen Mitmach-Song, der die Gefühlslage dieses letzten Schultages deutlich zum Ausdruck brachte: die Freude auf die Sommerferien und die Vorfreude auf das Wiedersehen im September. Ein passender Schlusspunkt unter eine lebendige Feier an der Konrad-von-Dürn-Realschule.

***********************************

Im Rahmen der Schuljahresabschlussfeier wurden folgende Schülerinnen und Schüler der Konrad-von-Dürn-Realschule Walldürn für besondere schulische Leistungen ausgezeichnet:

5a: Preise: Lilli Schmiech (1,3), Lara Günther, Oskar Hahn (beide 1,5), Jonathan Hanak, Benjamin Stich, Diana Volkova (alle 1,6); Lobe: Luan Kern, Luisa Weber (beide 1,7), Finn Geier (1,8), Georgios Koufatsidis (2,0).
5b: Preise: Felix Weber (1,4), Lisa Berlin, Finn Kern, Noah Weber (alle 1,5), Marie Miko, Liv Noe (beide 1,6); Lobe: Kim Noe (1,7), Lara Weber (1,8), Marlon Frank, Johannes Rothermel (beide 2,0)
6a: Preise: Amelie Lein, Sophia Winkler (beide 1,3); Lobe: Pauline Breunig, Andrej Kistner (beide 1,8), Pia Heneka, Maria Kusber (beide 1,9), Selia Dörr, Leonie Woelk (beide 2,0)
6b: Preise: Lea Ockenfels, Mirjam Schmitt (beide 1,1), Mariana Allamaa (1,5); Lobe: Lina Hartmann (1,8), Lia Deubel (1,9), Lutz Eckert, Elias Gehrig, Lukas Gehrig (alle 2,0)
7a: Preise: Inga Schler (1,4), Yara Kern, Liane Kugler, Enrico Simon (alle 1,5); Lobe: Lene Ackermann, Marie Zimmermann (beide 1,7), Friederike Glückert, Josefine Meinert (beide 1,8), Eliza Isljami (1,9)
7b: Preis: Anna Maria Link (1,2), Lob: Dmitrijs Volkovs (1,8)
8a: Preise: Natalia Rutkowska (1,1), Salea Kern, Marie Ott, Manuela Trefz, Colin Weber (alle 1,6); Lobe: Soey Berberich, Nils Müller (beide 1,7), Tamina Kunkel (1,8), Lenja Pöthig (1,9)
8b: Preise: Robinreet Singh (1,5), Jason Clayton (1,6); Lobe: Leonie Rieger (1,7), Finjas Dörr, Jannis Haun (beide 1,8), Artur Barabas, Leon Lichtlein (beide 1,9)
9a: Preise: Luca Winkler (1,1), Alina Bernhardt (1,3), Daniel Ziegler (1,4), Lobe: Luca Bernhardt (1,7), Lindsay Jünemann, Nikita Sannikov (beide 2,0)
9b: Preise: Hannes Schell (1,1), Tim Bäuerlein, Silene Golek (beide 1,6); Lobe: Paul Neuberger (1,7), Phil Weinlein (2,0)



Zurück zur Übersicht