KONRAD-VON-DÜRN-REALSCHULE

WALLDÜRN


Information Anmeldung neue Klassen 5

Auf dieser Seite wollen wir Sie gerne über die Konrad-von-Dürn-Realschule und den Anmeldevorgang für die 5. Klasse informieren.

Die KvDRS stellt sich vor...

 







Die Anmeldung der neuen Fünftklässler ist möglich am:


Dienstag, 05. März 2024 , 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
Mittwoch, 06. März 2024, 7.30 Uhr – 13.00 Uhr und 14.00 Uhr – 17.00 Uhr

Donnerstag, 07. März 2024, 7.30 Uhr – 13.00 Uhr und 14.00 Uhr – 16.00 Uhr
Freitag, 08. März 2024
, 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
jeweils im Sekretariat der Realschule


Zur Vorbereitung der Anmeldung können unter den folgenden Links die Anmeldeformulare heruntergeladen und ausgefüllt werden.


- Anmeldeformular

- Datenschutzerklärung

- Erklärung bei getrennt lebenden Erziehungsberechtigten

- Information Deutschland-Ticket

- freiwilliger Einschätzbogen

- Anmeldung Gitarrenkurs (Kooperation mit Musikschule)


Darüber hinaus ist bei der Anmeldung mitzubringen:

- die Geburtsurkunde (Familienstammbuch)

- das Anmeldeblatt für die weiterführende Schule (Blatt Nr. 4 des Schreibens der Grundschule)

- die Grundschulempfehlung (Blatt Nr. 3 des Schreibens der Grundschule)

- der Nachweis über eine Maserimpfung

Für weitere Informationen und Fragen nehmen wir uns gerne auch in einem persönlichen Gespräch für Sie Zeit. Rufen Sie uns einfach an: 06282/8811



Die weiterführenden Schulen in Walldürn - Ein Vergleich








zusätzliche Downloads:

=> Flyer KvDRS für Grundschuleltern

=> Präsentation des Kultusministeriums zu den weiterführenden Schularten.


Die Realschule. Eine leistungsstarke Schulart.









Infofilm zu Französisch ab Klasse 6





 



Termine

Keine Einträge vorhanden.



Neues von der KvDRS


Zurück zur Übersicht

12.12.2023

Lisa Berlin gewinnt den Vorlesewettbewerb – interaktive Vorlesestunde mit Prof. Petermann

(Eck) Walldürn. Fast scheint es, als habe unsere Gesellschaft in dieser schnelllebigen und medialen Welt vergessen, wie magisch diese Momente sein können, wenn uns ein versierter Vorleser mit in fremde Welten entführt; wie es sich anfühlt, wenn man gebannt an den Lippen des Vorlesenden hängt, der nicht nur Spannendes zu erzählen, sondern auch die Stimme je nach Person zu modulieren versteht. Umso schöner ist es, wenn uns solche Momente geschenkt werden. Deshalb ist es so erfreulich, dass an der Konrad-von-Dürn-Realschule Walldürn nicht nur der Vorlesewettbewerb für die sechsten Klassen durchgeführt wurde, sondern auch auf Einladung von Deutschlehrerin Lena Muhn mit Dr. Hans-Bernhard Petermann ein echter „Lese-Entertainer“ eine interaktive Vorlesestunde mit den 5. und 6. Klassen inszenierte.
Wie jedes Jahr galt es, den vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgelobten Vorlesewettbewerb bereits im Unterricht gut vorzubereiten. Entsprechend gaben Lena Muhn, Alev Bozdemir und Jochen Stich im Deutschunterricht viele Tipps und trainierten mit den Sechstklässlern flüssiges und betontes Lesen, bevor sie innerhalb der Klassen die besten Vorleser ermittelten. Aufregender war natürlich dann für Maria Lade, Jonathan Hanak (beide 6a), Eric Gojani, Lisa Berlin (beide 6b) und die Klassensieger der 6c Lara Weber und Benjamin Stich, als sie in der Stadtbibliothek vor allen Sechstklässlern und einer Jury ihr Können unter Beweis stellen sollten. Bibliothekarin Bianca Fürst hatte alles perfekt vorbereitet und die Jury mit Elke Gramlich, Dorothea Link und Martin Heß hatte keine leichte Aufgabe bei sechs so starken Lesern.
Diese lasen zunächst aus einem selbst gewählten Jugendbuch eine zuvor geübte Passage vor, bevor sie mit einem ihnen unbekannten Text ihre Lesefertigkeit zeigen mussten. Am Ende hatte Lisa Berlin (6b) mit „Warrior Cats – in die Wildnis“ die Jury von sich überzeugen können und darf im Februar die KvDRS Walldürn beim Kreisentscheid in Mosbach vertreten.
Aber leider hat nicht jedes Kind so wie Lisa den Zugang zur Welt des Lesens und der Bücher für sich entdeckt – Bücherwürmer wissen, was ihm dann entgeht. Diesem Umstand versucht der Verein „LeseLeben“ Heidelberg, ein Verein zur Förderung der Lesekultur bei Kindern, entgegenzuwirken. Dr. Hans-Bernhard Petermann als Mitbegründer und Vorsitzender dieses Vereins sagte gerne zu, als Deutschlehrerin Lena Muhn ihn nach Walldürn eingeladen hatte. Man spürte sofort, dass hier ein Mensch mit Herzblut die Liebe zum Lesen vermitteln möchte: Erzählend – manchmal theatralisch – las er aus Torben Kuhlmanns „Armstrong“ bzw. „Lindberg“ oder Ulrike Werners „Bommelböhmer und Schnauze“ vor und die Schüler waren gebannt und begeistert beim interaktiven Lesen der Abenteuer von mutigen Mäusen, ängstlichen Elefanten und mürrischen Ratten dabei. Eine kurzweilige Unterrichtsstunde war es in jedem Fall – und vielleicht ja auch ein Anstoß, selbst mal wieder zu lesen oder sogar vorzulesen.



Zurück zur Übersicht